Kalender 2018

Sehr geehrte Bürgerrinnen und Bürger von Neuenbuch,

auch dieses Jahr habe ich wieder eine Kalender mit Bildern von Neuenbuch erstellt. Auf der Rückseite, wie in den letzten Jahren, mit Bildern von Stadtprozelten. Auf mehrfachen Wunsch wurden auch wieder Bilder aus der “guten” alten Zeit mit integriert. Wer einen Kalender noch vor Weihnachten haben möchte kann sich diesen bis 10 Dezember bei mir vorbestellen.

kalender@schork.info

Das Format ist wie die letzten Jahre auch wieder Din-A3. Es wurden auch wieder alle Ortsfeste, Feiertage und Müllabfuhrtermine eingefügt.

An dieser Stelle möchte ich mich auch für die zur Verfügung gestellten Bilder bedanken. Ich bin auch immer noch auf der suche nach Historische Bilder, gerne auch Familien Bilder. Aber auch Bilder aus der Gegenwart sind willkommen.  – Der nächste Kalender kommt bestimmt –

Seilziehen – Spielregeln

Mannschaft

Teilnehmen kann jede Person, zwischen 14 und 99 Jahre alt ist. Eine Mannschaft besteht aus mindestens 5 Personen und maximal 7 Personen. Gezogen wird mit maximal 5 Personen pro Mannschaft. Gewechselt werden kann nur vor einer Begegnung. Ist eine Begegnung gestartet, dann darf nicht gewechselt werden. Die Mannschaftsteilnehmer inkl. Ersatzpersonen und Betreuer müssen vor der Auslosung beim Veranstalter gemeldet werden. Der Betreuer kann gleichzeitig ein Mannschaftsmitglied sein.

Begegnungen

Die ersten Begegnungen werden ausgelost!
Die weiteren Begegnungen werden nach der Auslosung bekannt gegeben.
Mannschaften werden nicht gesetzt.

Für Damen- und Herrenmannschaften gibt es getrennte Begegnungen und eine eigene Wertung.

Kleidung

Zugelassen sind alle Standart-Profilsohlen,
jedoch keine Stollenschuhe oder Spikes.
Sonst sind alle Kleidungsstücke erlaubt,
die nicht gegen Sitte und Moral verstoßen.
Gezogen wird an einem 40 mm starken Tau!
Das Tau darf nur mit den Händen gezogen werden
(nicht zwischen die Beine klemmen, usw.)
Sieger des Kampfes ist die Mannschaft,
die die Markierung des Gegners über die Startlinie zieht.
Der markierte Korridor darf beim Ziehen nicht übertreten werden.

Ablauf

Bei Beginn und Ende jedes Ziehens ertönt ein akustisches Signal. Gezogen wird in einem markierten, ca. 4 Meter breiten Korridor. In dem Korridor dürfen sich während dem Ziehen nur die am Seil ziehenden Personen plus max. ein Betreuer aufhalten. Der Korridor darf von den ziehenden Personen nicht übertreten werden.

Sonstiges

Der Veranstalter behält sich vor,
aus Gründen der Sicherheit und Fairness regulierend einzugreifen.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Seilziehen und Backhäuslefest

Am 6. Juli 2019 findet in Neuenbuch wieder das Bäckhäuslefest mit Seilziehen statt.

Ab ca. 14:00 Uhr haben wir für Euch den historischen Backofen angeheizt.

Wir bieten Schmankerl vom Holzbackofen, Gegrilltes und Bier vom Faß.

15:00 Uhr Auslosung der Begegnungen

16:00 Uhr Beginn der Wettkämpfe zur Neuenbucher Seilzugmeisterschaft

Jede Mannschaft erhält einen Pokal

Für unsere kleinen Besucher haben wir uns ein paar Geschicklichkeitsspiele überlegt.
Für die Gewinner gibt es Medaillen!

Auf Euren Besuch freut sich der Kerbeverein Neuenbuch e.V.

Mit freundlicher Unterstützung des “freie Jugendgruppe Neuenbuch e.V.” und der “Freiwillige Feuerwehr Neuenbuch e.V.”

Spielregeln

Seilziehen-Anmeldung

Seilziehen-Mannschaftsmeldung

 

Hajo

“Hojo Hojo Dodemo. Im Winter wird er ausgetragen – im Sommer kommt der Hajo!”

Jedes Jahr drei Wochen vor Ostern wird der Winter in Form einer Strohpuppe verbrand. Anschließend wird der Sommer Symbolisch, ein mit Papierblumen geschmückter Tannenbaum, durchs Ort getragen. An jedem Haus wird angehalten und der Hausbesitzer darf sich eine Papierblume vom Baum schneiden um ein bisschen Sommer zu bekommen. Als Dank werden für die Kinder Süßigkeiten ausgeworfen.
Die Strohpuppe und der Baum wird von den Kindern der 5. Klasse gebastelt.

 

Anzugsordnung

1. Übungen, Lelstungsprüfung und Einsätze:

Feuenvehrdienstleistende tragen den Feuerwehrschutzanzug “Bayern 2000” bestehend aus Jacke und Latzhose, Feuerwehrhelm mit Nackenschutz, Feuerwehrsicherheitsstiefel und Feuenvehrschutzhandschuhe. Feuerwehranwärter unter 18 Jahren tragen anstelle des “Bayern 2000” den Jugendschutzanzug. Feuerwehranwärter unter 16 Jahren tragen zusätzlich den orangenen Jugendfeuerwehrhelm.
Anstelle des Schutzanzuges “Bayern 2000” kann auch der alte Schutzanzug “Bayern 2” getragen werden. Je nach Einsatzbedingungen ist der jeweilige Schutzanzug durch weitere persönliche Schutzausrüstung zu ergänzen.

2. Unterrichte:

Diese können zukünftig in Zivilkleidung besucht werden.

3. Vereinsversammlungen und Festbesuche:

Feuerwehrdienstleistende tragen den Feuerwehrdienstanzug bestehend aus dunkelblauem Dienstrock, schwarzer Diensthose, dunkelblauer Schirmmütze, hellblauem Diensthemd, Feuerwehrbinder, schwarzen Strümpfen und schwarzen Schuhen. Feuerwehranwärter und Feuerwehrfrauen tragen anstelle der Schirmmütze ein dunkelblaues Schiffchen.

4. Kirchliche Anlässe und Trauerfeiern:

Feuenvehrdienstleistende tragen den Dienstanzug wie unter 3.. zusätzlich wird die Koppel und anstelle der Schirmmütze der Feuerwehrhelm ohne Nackenschutz getragen. Feuerwehranwärter und Feuerwehrfrauen tragen den Dienstanzug wie unter 3.. 5. Fahnenabordnung: Die Fahnenabordnung trägt zu allen Anlässen den Dienstanzug wie unter 4.. weiße Koppel mit Schulterriemen bei Fahnenbegleitung bzw. Fahnenköcher und weiße Fünffingerhandschuhe mit Stulpen bei Fahnenträger.

6. Allgemeines:

Lassen es die Wetterverhältnisse zu, so kann nach vorheriger Bekanntgabe einheitlich auf Dienstrock, Binder bzw. Helm verzichtet werden.

Auf Einheitlichkeit, tadellosen Sitz und einwandfreien Zustand der Dienstkleidung ist zu achten.